Mit neuem Mut und neuer Kraft fuhren wir am Samstag Abend Richtung Nette. Da der Schiedsrichter leider andere Pläne hatte und nur mit Glück noch kurzfristig ein Ersatz gefunden wurde, verzögerte sich der Anpfiff des Spiels gegen Mengede um eine gute halbe Stunde auf ca 20:30 Uhr. Nach einem super Auftakt (1:4) drehte sich in wenigen Minuten das Spiel (8:4) und wir sind glücklicherweise nur mit einem Tor Unterschied in die Halbzeitpause gegangen. Hier wurde die Mannschaft im wahrsten Sinne des Wortes "wachgerüttelt" und lieferte sich von da an ein spannendes Duell in der zweiten Halbzeit.

Kurz vor Schluss gelang dann endlich der wohlverdiente Ausgleich. Die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit gezeigt, wie sehr sie bereit sein kann zu kämpfen. Es ist ein gerechtes Unentschieden, bei dem die Damen des TuS Scharnhorst gezeigt haben, dass auch sie das Potenzial haben, durch Kampfgeist und Teamfähigkeit, ein Spiel, das bereits in der ersten Halbzeit verloren schien, noch zu drehen. Auf ihren Zusammenhalt können die Frauen sehr stolz sein.

Additional information